Praktische Einführung in die professionelle Beschallungstechnik

Das P.A. Handbuch

das P.A.-Handbuch
Aktuelle Auflage des P.A.-Handbuchs: erkennbar an den wechselnden Symbol-Lautsprechern (Bild: Detlef Hoepfner)

Eine praktische Einführung in die professionelle Beschallungstechnik verspricht Frank Piepers „P.A. Handbuch “. In fünfter Überarbeitung erscheint es mittlerweile, denn seine Erstausgabe geht auf das Jahr 1995 zurück, entsprechend zügig haben sich seitdem Techniken und Arbeitsweisen verändert und erforderten ein ständiges Aktualisieren. So ist das Buch beispielsweise mit der aktuellen Frequenzsituation bei Drahtlosstrecken vertraut. Neben vielen theoretischen Grundlagen – stellenweise durch Hörbeispiele auf einer beiliegenden CD praktisch demonstriert – gibt es viel Hardware zu sehen. Hier dient das Buch indirekt auch ein wenig dokumentarischen Zwecken, ein Großteil des „Equipments“ ist mittlerweile Historie. Davon sollte man sich nicht schrecken lassen: wie ein Kompressor funktioniert, hat sich im Laufe der Zeit wenig verändert – was sollte dagegen sprechen, ihn am analogen Original zu beschreiben, statt dessen digitaler Kopie in Plug-In-Form. (Irgendwie war das damals auch angenehm, dass man sich alle Jahre auf eine neue Hardware-Erfindung freuen konnte, statt kontinuierlich Release-Notes von Software-Updates zu studieren …)

das P.A.-Handbuch
(Bild: Detlef Hoepfner)

Wer also aus der jüngsten Digital-Szene stammt, wird sich in diesem Buch nicht unbedingt wiederfinden, wie man seinen IT-Router konfiguriert oder die Szenenautomation bändigt, findet man an anderer Stelle; ebenso die Fülle zusätzlicher Herausforderungen rund um die Beschallungstechnik wie aktuelle Sicherheitsfragen. Gleich geblieben sind aber die Grundlagen der Akustik, die nötigen Signalwege, Tipps zur Mischung, die Frage, wie man einen XLR- oder Klinkenstecker lötet … auf weit über 400 Seiten werden beinahe unendlich viele Detailfragen aus der Praxis behandelt: Es ist auch heute eben nicht damit getan, nur eine App auf dem mobilen Tablet zu installieren, und fertig ist der Sound. Hilfreich ist es damit nicht nur dem typischen „Anfänger“ sondern auch Praktikern, die bereits in anderen Branchen gearbeitet haben, und nun auf wiederum typischem Weg in die Beschallung gelangen: als Seiteneinsteiger.

Anzeige

Frank Pieper
Das P.A. Handbuch
467 Seiten, DIN A5
5. Auflage

Ab sofort erhältlich im PRODUCTION PARTNER Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: