Mobiler Videotrailer smartLEDitgo

Kultour und LEDitgo kooperieren bei mobilen Videowänden

Günstig, schnell, flexibel: Dieses Konzept steht hinter der gemeinsamen Entwicklung von Kultour und LEDitgo. Mobile LED-Videowände, die gute Bildqualität und unkomplizierten Einsatz durch schnellen Aufbau an beliebigen Orten ermöglichen sollen.

smartLEDitgo 11 als Konstruktionszeichnung
smartLEDitgo 11 als Konstruktionszeichnung (Bild: Kultour)

Die Kultour GmbH, Spezialist und Hersteller für mobile Bühnen und Tribünen, und die LEDitgo Videowall Germany GmbH, Produzent von LED-Videowänden, bieten künftig mobile LED-Videowände an. Die LED-Walls lassen sich für den Transportzustand hydraulisch einklappen und herunterfahren. Im Unterschied zu sonstigen Lösungen, bei denen die Wände vertikal eingeklappt werden müssen, spart die horizontale Klappung einen Arbeitsschritt. Die eine Screenhälfte muss so nicht von der anderen gelöst und gedreht werden. Kultour-Gründerchef Hans von Burkesroda sieht zudem einen weiteren wichtigen Vorteil: Denn an den teleskopierbaren PAArmen lassen sich schlanke Lautsprechersysteme anbringen, so dass auf zusätzliche PA-Tower verzichtet werden kann. Zur optimalen Ausrichtung der Wände ist der Mast drehbar und kann in der gewünschten Position verriegelt werden.

Anzeige


smartLEDitgo 23

  • LEDitgo sB6io – 6,2 mm – 800 × 900 mm indoor/outdoor
  • Gesamtgröße der Wand: 6.400 × 3.600 mm (23 m2 )
  • Gesamtgewicht inkl. Trailer: < 3.500 kg
  • Schutzklasse: IP65 Pixel Abstand: 6,25 mm real
  • LED Konfiguration: SMD 3 in 1
  • RGB Auflösung: 1.024 × 576 Pixel
  • Treiber: bei Auslieferung aktuellster MBI Treiberchip mit höchster Refreshrate
  • LEDs: Nationstar Z2727 high-level matt face
  • LEDs EMV: Klasse A zertifiziert
  • Helligkeit: 6.000 nits (7.500 nits bei ausgeschalteter Kalibration)
  • Kontrast: 3.000:1 Besonderheit: Front- und Rearservice

Der Standardtrailer des Modells smartLEDitgo 23 / smartscreen soll mit einer Bildgröße von 23 m2 angeboten werden und ist damit der größte Screen auf dem Markt, der in einem 3,5-Tonnen-Anhänger bewegt werden kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Screen komplett autark vom Anhänger oder aber auch auf einem Zugfahrzeug mit Wechselbrückentechnik zu betreiben. Als kleiner Bruder des smartLEDitgo 23 kommt der smartLEDitgo 11 auf den Markt. Hier werden rX3io-Module mit einem Pixel-Abstand von 3,906 mm verbaut, wobei natürlich auch ein LED-Screen mit größerer Auflösung verwendet werden kann.

Smart Screen in der Fertigung
Smart Screen in der Fertigung (Bild: Kultour)

Devise: Kostengünstig, schnell, flexibel und effektiv

Bei diesem Trailer lag das Augenmerk der Entwickler auf einem simplen und einfachen Konzept: Kostengünstig, schnell, flexibel und effektiv. Der Screen kann nach Öffnen der Transportplane sofort mittels zweier hydraulischer Stempel bis zu einer Oberkante von 5 m ausgefahren werden, ein Standsicherheitsnachweis wird selbstverständlich mitgeliefert. Mit entsprechend stärkeren Stützen und dem für diesen Fall erforderlichen Aufpreis für ein Baubuch können auch größere Ausfahrhöhen realisiert werden.

SmartScreen in der Fertigung
Die SmartScreens wurden auf der Prolight+Sound 2017 zum ersten Mal vorgestellt. (Bild: Kultour )

Die Tiles können beim smartLEDitgo 23 dank eines speziellen Schnellverschlusses und magnetischer Arretierung werkzeuglos nach vorne und hinten entfernt werden. Der Frame ist erkletterbar, die Controllerbox kann komplett getauscht werden. Das ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Support. Für Kunden sollen sich weitere Vorteile er – geben, da die Garantieabwicklung, die Ersatzteilversorgung und Reparaturen in Deutschland erfolgen. Mit der Schutzklasse IP65 sind die Produkte zudem staub- und spritzwasserdicht und damit auch bei Schlechtwetterbedingungen outdoor-tauglich. Auch auf die EMV-Zertifizierung der Produkte nach Klasse A legt Hersteller LEDitgo großen Wert, da mit dieser Zertifizierung die Strahlungsarmut und Störungsfreiheit der Module bestätigt wird.


smartLEDitgo 11

  • LEDitgo rX3io – 3,9 mm – 500 × 500 mm indoor/outdoor
  • Gesamtgröße der Wand: 4.500 × 2.500 mm
  • Gesamtgewicht inkl. Trailer: < 2.800 kg
  • Schutzklasse: IP65 Pixel-Abstand: 3,906 mm real
  • LED-Konfiguration: SMD 3 in 1
  • RGB Auflösung: 1.152 × 640 Pixel
  • Treiber: MBI5151, 3.840 Hz refresh, 1/8scan
  • LEDs: Nationstar SMD1921 High-Level Black Body
  • LEDs mit Shadern
  • EMV: Klasse A zertifiziert
  • Helligkeit: 5.500 nits kalibriert (6.500 unkalibriert)
  • Kontrast: 4.000:1

Die schnelle Montage erlaubt im Übrigen auch den Einsatz der Rental-Frames für andere Anwendungen in Indoor- Bereichen. Die aufgrund des baubedingten, etwas geringeren Pixelabstandes ursprünglich für den Indoor-Bereich konzipierte SMD-Technik setzt sich zunehmend auch im Feien durch, was auch für LEDitgo-Produkte gilt. Mit Hilfe der SMD Technik können inzwischen auch für Outdoor-Einsätze erforderliche Helligkeitswerte erreicht werden. Das Modul LEDitgo sB6io liefert eine Helligkeit von 6.000 nits, unkalibriert sogar bis zu 7.500 nits (beim smartLEDitgo 11 liegen diese Werte bei 5.500/6.500nits). Höhere Werte für noch mehr Helligkeit seien natürlich technisch machbar, für mobile Konstruktionen aber wenig sinnvoll, erklärte LEDitgo- Geschäftsführer Thilo Strack.

Die Trailer sind derzeit noch bei Kultour in der Bauphase. Beide Modelle sollen ihre Premiere vom 4.–7. April 2017 auf der Prolight+Sound in Frankfurt feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: