Produkt: Digital-Mixer QSC TouchMix 16
Digital-Mixer QSC TouchMix 16
PRODUCTION PARTNER hat den Digital-Mixer ausführlich getestet.

Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains in Dortmund

Midas XL3
Midas XL3 für die Tour 1994 The Division Bell (Bild: Detlef Hoepfner)

Bereits seit dem 15. September 2018 ist die Ausstellung „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ im Dortmunder U zu Gast. Erlebbar werden 50 Jahre Musikgeschichte auf 1.000 m², chronologisch erzählt anhand von mehr als 350 Exponaten, darunter Bühnenelemente, Mischpulte und Instrumente der Tourneen

Dortmund ist nach London und Rom, wo die Retrospektive großen Anklang fand, die erste und einzige Station in Deutschland. Neben viel biografischem Material der Band sind insbesondere auch Instrumente, Elemente des Sounddesigns, Teile der Bühnendekorationen, viele Pläne und Skizzen der Touraufbauten und diverse Mischpulte zu sehen, die um frühe Routing-Möglichkeiten für den damaligen Surround-Sound erweitert waren. Ergänzt sind die Exponate um sehr viel Hintergrundwissen, Zitate, Interviews und kleine Videos. Hinzu kommt abschließend eine  immersive Performance Zone mit einer rund 20 m² großen Videowand, auf der David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright zusammen mit dem ehemaligen Bandmitglied Roger Waters beim Live-8-Konzert 2005 zu sehen sind. Gemischt wurde die Performance auf viele Neumann-Studiomonitore rund um den Besucher – eine gute Gelegenheit abzuchecken, ob man diese Art von Mix bevorzugen oder die Mischung bezogen auf das Bild oder die Hörerfahrung anders anlegen würde (Interview zum Mix).

Anzeige
Anzeige

Pink Floyd Plan
Polaroids und Zeichnungen der “Teacher”-Marionette für “The Wall” (Bild: Detlef Hoepfner)

900 Audio-Guides und 40 Videos

In der Ausstellung ist der Audio-Guide von Sennheiser ein tragendes Element der Dortmunder Erlebnisausstellung. Es ist angelegt, um hunderte automatisch ausgelöste Stereoeinspielungen gleichzeitig wiederzugeben, individuell und standortabhängig für jeden Besucher. Die Ausstattung umfasst 900 Empfänger mit HD 2.20-Kopfhörern. Wenn man sich als eines der 40 Videos mit Auftritten oder Interviews ansieht, hört man automatisch  den passenden Soundtrack. Verborgene  Trigger starten dazu automatisch das passende Audiomaterial.

Mixer
Quadro-Routing von Britannia Row (Bild: Detlef Hoepfner)

Die Ausstellung kann noch bis zum 10. Februar 2019 in Dortmund besucht werden. Einen umfangreichen Bericht über die vorausgegangene Londoner Ausstellung und die Entstehung des Mixes für die Ausstellung hat Sound & Recording hier online.

Andreas Sennheiser
Engagiert sich persönlich für die Ausstellung: Dr. sc. techn. Andreas Sennheiser (Bild: Detlef Hoepfner)
Produkt: Midas M32 im Test
Midas M32 im Test
Kann man einerseits „Midas-Qualität“ liefern, und wo liegen die Unterschiede zum Behringer X32?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.