Prolight + Sound 2016

Yamaha TF-Serie mit neuen Features und Dante

Tio1608-D für Yamaha TF Konsolen 
Tio1608-D für Yamaha TF Konsolen

Im letzten Jahr feierte die TF-Serie von Yamaha ihr Debüt auf der Prolight + Sound und kehrt jetzt an gleichem Ort mit einem Firmware-Update und neuen Ein-/Ausgangserweiterungen zurück. Den zahlreichen Rückmeldungen von TF-Benutzern nach höherer Anpassungsfähigkeit entspricht Yamaha mit der Auslieferung des Ein-/Ausgangsrackmoduls Tio1608-D und der NY64-D-Dante-Erweiterungskarte.

Benutzer der TF-Serie können nun dank Dante-Technologie problemlos digitale Mehrkanal-Netzwerksysteme über ein einziges Ethercon-Kabel realisieren. Die bereits üppige Ausstattung der TF-Pulte an Ein- und Ausgängen kann auf schnellste Weise “via QUICK CONFIG” über die Einbindung von bis zu drei Tio1608-D-Modulen (und die optionale NY64-D-Karte) erweitert werden. Es bedarf lediglich weniger Schritte, um ein Audiosystem mit bis zu 48 Eingängen und 24 Ausgängen einzurichten. Die Netzwerkeinstellungen und das Patching geschehen hierbei automatisch.

Anzeige

Als Reaktion auf eine der häufigsten Anfragen von TF-Nutzern gibt es seit der der neuen Firmware TF V2.5 nun vier Matrix-Ausgangskanäle mit integriertem Delay (jedes erlaubt bis zu 1.000 ms Verzögerung). So können Laufzeitverzögerungen ideal kompensiert werden. Neu ist außerdem ein einfaches Ausgangsdelay, das in den Aux-Bussen 9/10 bis 19/20 genutzt werden kann. Darüber hinaus erlaubt die V2.5 eine flexiblere Zuweisung der acht Prozessoren und Effekteinheiten und die Preset-Bibliothek wurde um zusätzliche QuickPro-Presets erweitert, die zeitsparende Startpunkte für die Einstellung von Mikrofonen, Musikinstrumenten und externem Equipment bieten. Ebenfalls gehört Nuendo Live jetzt zum Lieferumfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: