Mehrere Mischpulte in einem System

Soundcraft Vi-Update

Soundcraft Vi2000
Soundcraft Vi2000 (Bild: Dieter Stork)

Mit einem komplett neuen Rechnermodul mit Festplatte und Grafikkarte bietet Soundcraft ein Upgrade Kit für die Modelle Vi2/4/6 an.

Digitale Mischpulte unterliegen wie so viele technische Geräte der heutigen Zeit einem deutlich beschleunigten Alterungsprozess im Sinne von „veraltet“ zu sein. Die großen analogen Pulte der Markenhersteller galten einmal als Investition über viele Jahre oder Jahrzehnte. Als dann die ersten Digitalpulte vor 20 Jahren marktreif wurden, setzte eine rasante Entwicklung ein: Die Leistungsfähigkeit der DSPs steigerte sich vergleichbar der von PCs und die Halbleiterhersteller entwickelten neuere, bessere und schnellere ADC- und DAC-Chips im Jahrestakt. Die Audioqualität und die Signalverarbeitung betreffend hat man heute in der Digitaltechnik einen Stand erreicht, der die meisten analogen Geräte in den Schatten stellt und kaum noch Wünsche offen lässt. Die aktuellen Änderungen und Verbesserungen neuer Mischpultmodelle spielen sich daher mehr im Bereich der Bedienung, Vernetzung und natürlich im Funktionsumfang ab. Möchte man hier mit der aktuellen Entwicklung mithalten, egal ob als Verleiher, städtische Bühne oder Konzerthaus, dann muss man leider nur zu oft den Wertverlust der noch gar nicht so alten Komponenten mit ansehen und sich schon wieder Gedanken um teure Neuanschaffungen machen.

Anzeige

Rechnermodul
Das neue Rechnermodul zum Ausbau der VI2/4/6 Consolen

Um dieser schnellen Entwicklung ein wenig entgegen zu wirken, hilft ein modulares Konzept. Die Vi Serie von Soundcraft ist an dieser Stelle bereits gut aufgestellt: Es gibt Konsolen, Local Racks, Stageboxen und externe DSPs für spezielle Effekte und Erweiterungen, die alle über standardisierte Schnittstellen wie MADI oder Dante miteinander kommunizieren. Auch die I/O-Schnittstellen in den Pulten selber sind modular aufgebaut und können dem Zeitgeist angepasst werden, falls gerade mal wieder ein neues Audionetzwerk in Mode kommen sollte. Andere oder bessere ADCs und DACs sind ebenfalls kein Problem. Die Racks und deren Module sind austauschbar, ebenso die 16-kanaligen Karten mit analogen Ein- und Ausgängen in den Standalone-Konsolen.

Eine wichtige und aktuelle Neuerung bei Soundcraft ist die Möglichkeit, mehrere Konsolen in einem System zu betreiben und diese zu spiegeln. Anwendungen dafür gibt es reichlich: Beispiele sind ein redundanter Aufbau bei wichtigen Veranstaltungen, wo im Falle eines Defektes sofort auf die zweite Console gewechselt werden kann oder auch der Betrieb als Expander, wo sonst nicht sichtbare Layer auf die zweite Konsole gelegt werden. Legt man die Eingänge doppelt auf, dann können auch Layer 1 und 2 für den FOH-Mix und Layer 3 und 4 auf der zweiten Console am Monitorplatz genutzt werden.

Die Verwaltung dieser Spiegelungsfunktionen erfordert bereits einen recht leistungsfähigen internen Rechner, über den die bisherigen Konsolen vom Typ Vi2/4/6 noch nicht verfügten. Der Einsatz als Expander oder als Spiegelung zu einem aktuellen Modell der 000er-Serie wäre nicht möglich und man stünde vor dem Problem: Eigentlich bräuchte man die neue Funktion, um up to date zu sein, aber das noch gar nicht alte und kaum abgeschriebene Pult kann es nicht – und verkaufen ließe es sich genau aus diesem Grunde auch nur noch mit schmerzlichen Verlusten.

Um seinen Kunden diesen Frust zu ersparen, bietet Soundcraft daher ein komplett neues Rechnermodul mit Festplatte und Grafikkarte als Upgrade Kit für die Modelle Vi2/4/6 an. Neben der Spiegelungsfunktion gibt es noch eine Reihe weiterer Verbesserungen, darunter eine deutlich kürzere Boot-Zeit von jetzt noch ca. 30 Sekunden, der erweiterten Funktion der Master Bay für Eingangskanäle und diversen anderen Details wie der Auswahl der kombinierten oder separat agierenden Pegel- und Soloanzeige für mehrere Mischpulte im System. Die Kosten für das Upgrade-Kit betragen 3.990 € als UVP incl. MwSt. Sieht man das in Relation zu den Anschaffungskosten der Vi Konsolen mit knappen 20 T€ für die Vi2 als kleinstes Modell, dann dürfte das Upgrade Kit für die Besitzer älterer Modelle fast ein Geschenk des Himmels sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: