Lichtsteuerung: Ansteuerungsmöglichkeiten

Ob man sich als Band nun einen eigenen Lichtmann gönnt oder das Licht selbst steuern möchte − es gibt Lösungen.

Licht kann man während der Show auf unterschiedliche Art und Weisen steuern. Nicht automatisch benötigt man eine extra Person dafür. Lichtsteuerungen können z. B. in vielen Fällen über MIDI-Signale getriggert werden. So kann z. B. einer der Musiker die vorher programmierten Lichtstimmungen mit einem MIDI-Notenbefehl wechseln. Wiederholen sich die Abläufe sehr genau, so kann man auch eine Triggerung via Timecode auslösen. Natürlich muss man dann alles im Vorfeld Programmieren und hat keinen Handlungsspielraum für Änderungen. Eine andere Möglichkeit ist die Ansteuerung via Sound-to-Light-Funktion. Je nach Pult gibt es dazu verschiedene Ansätze. So haben einige Pulte ein eingebautes Mikrofon und andere dafür oder zusätzlich auch einen Audio-Eingang. Je nach Pult wird aber der Audioeingang unterschiedlich interpretiert. Bei den meisten Pulten wird das Audiosignal analysiert und der Beat herausgefiltert und dient als Taktgeber bzw. Triggersignal, um eine Sequenz weiter zu steppen.

Anzeige

 

Vielleicht auch von Interesse: DMX Steuerung: Grundlage der Lichtsteuerung

 

Tipp der Redaktion:

Das Tonmischpult Soundcraft Si Performer bietet Möglichkeiten Licht zu steuern, auch wenn es rechtrudimentäre Funktionen sind. So kann man den vielleicht vorhandenen Tonmann auch als Lichtmann einsetzen.

Soundcraft Performer: Cueliste im Tonpult steuert auch die Lichtcues
Soundcraft Performer: Cueliste im Tonpult steuert auch die Lichtcues (Bild: Herbert Bernstädt)
Cueliste im Tonpult Soundcraft Performer steuert auch die Lichtcues
Cueliste im Tonpult Soundcraft Performer steuert auch die Lichtcues (Bild: Herbert Bernstädt)

Wenige Pulte interpretieren das Audiosignal nach Tonhöhe und Lautstärke, wie man es von alten Lichtorgeln noch kennt. Nachdem wir die Möglichkeiten der »Fernsteuerung« via MIDI und Sound-to-Light betrachtet haben, steht nun die Frage an, wie man im Livezugriff mit dem Pult agieren kann. Es gibt sehr günstige PC-Lösungen bzw. Softwarelösungen auf dem Markt. Diese Softwarelösungen werden dann über USB-zu-DMX-Adaptern mit den Scheinwerfern verbunden. Die Programmierung und Steuerung kann dann sowohl per Maus und Tastatur, oder manchmal auch per Touchscreen erfolgen. Aber natürlich ist es nicht jedermanns Sache mit Maus und Tastatur zu bedienen. Lösungen dafür gibt es in Form von Controllern der Pulthersteller selbst oder per handelsüblichen MIDI-Controllern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: