Neutrik PowerCON TRUE 1

Der Nachfolger des PowerCon

Neutrik stellte 2015 den PowerCON TRUE 1 als „Steckvorrichtung“ vor. Warum eine weitere Verbindung zu einem Zeitpunkt, als sich der Vorläufer PowerCON gerade zu etablieren anschickte? Auch, weil es einen Unterschied zwischen „Steckverbinder“ und „Steckvorrichtung“ gibt!

Steckverbinder

Anzeige

Die technischen Daten des neuen PowerCON TRUE 1 sind, wenn man sie genauer betrachtet, denen des „blauen“ bzw. „grauen“ PowerCON sogar unterlegen – so kann der neue Spross nur 16 A (gegenüber 20 A des altbewährten PowerCON) übertragen. Jedoch ist der neue TRUE 1 gemäß IP65 gegen Strahlwasser aus allen Richtungen geschützt, was bei Open-Air-Einsätzen von Vorteil sein kann. Aber hätte man dann – so die Schlussfolgerung einiger Anwender – den PowerCON (IP20) nicht einfach in einer IP65-Ausführung herausbringen können? Schließlich ist der TRUE 1 jetzt nicht zum bisherigen PowerCON kompatibel. Wo steckt da der Sinn?

„Steckvorrichtung“ PowerCON TRUE 1 vs. PowerCON als „Steckverbinder“

Die Lösung: Der PowerCON TRUE 1 ist ein „Steckvorrichtungs-System“, während der bisherige PowerCON ein „Steckverbinder“ ist. Der Unterschied zwischen Steckverbinder und Steckvorrichtung ist die Eigenschaft, dass die Steckvorrichtung unter Last gesteckt werden dürfen und dafür auch ausgelegt sind. Dagegen sollen die Steckverbindungen nur im lastfreien Zustand getätigt werden. Vielleicht wird einigen Anwendern nun bewusst, warum ihre bisherigen PowerCON bereits so verschlissen sind – nämlich weil sie diese immer unter Last stecken. Richtig wäre also: Zunächst den PowerCON verriegeln, erst dann den Schukostecker in die Steckdose einführen.

Da der TRUE 1 auch unter Last gesteckt werden darf und damit nach EN 60320 als echte Steckvorrichtung gilt, nannte Neutrik ihn „TRUE 1“. Er kann deshalb auch nicht mit Steckverbinder wie dem PowerCON kompatibel sein, da ein Vermischen der Systeme unterbunden werden muss.

Ein weiteres Feature ist, dass man diese Steckvorrichtung auch als Verlängerungsleitung mit Stecker und Buchse ausführen kann. Bei dem bisherigen PowerCON musste man immer einen Buchse/Buchse-Kuppler zur Verlängerung anwenden. Ein weiterer Vorteil für die Hersteller von lichttechnischen Geräten ist die kombinierte In/Out-Buchse, die bei der Fertigung etwas Verkabelungsarbeit erspart, da die Kombination nur ein Mal (statt zwei Mal bei getrennten Steckverbindern wie den bisherigen PowerCON) verkabelt werden muss. So sieht man bei Neutrik den PowerCON TRUE 1 als ideale Steckvorrichtung z. B. bei Line Arrays im Open-Air-Einsatz oder bei (der IP65 entsprechenden) LED-Strahlern.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo,

    In dem Artikel ist leider eine kleine Verwechslung aufgetreten: PowerCon True 1 (und auch PowerCon True) ist eine Steckvorrichtung – im Gegensatz zu PowerCon, dabei handelt es sich um eine Steckverbindung!
    Steckverbindungen dürfen nicht nur nicht unter Last, sondern auch ausschließlich spannungsfrei gesteckt werden, während Steckvorrichtungen sowohl unter Spannung als auch unter Last (i.d.R. bis 16 A max.) gesteckt werden dürfen!

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Wenn sich einmal ein Fehler in einem Manuskript versteckt hatte … Danke für den Hinweise, Sven – ist jetzt korrigiert.

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Kurz, knackig, so muss es sein!
    Ich bitte mal um eine Prognose, wird der sich durchsetzen?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Viele Hersteller setzen ja schon standardmäßig in ihren Geräten auf True 1. Es kommt da sicher stark drauf an, ob und wie viele Hersteller künftig auf dieses System setzen. Mit EventCon ist ja bereits auch schon ein weiteres System auf dem Markt … https://www.production-partner.de/story/eventcon/

      Auf diesen Kommentar antworten
      1. PowerCon True1 auf dem Markt seit Frühjahr 2012. Respekt!

        Wenn hier schon Systeme genannt werden, dann bitte technisch vergleichbare:

        z.B.: DBS, Schuko, CEE blau

        Auf diesen Kommentar antworten
        1. Vergleichbar wie Schuko – Nein nur IP20 nicht 65
          Cee Blau – Nein nur IP20 nicht 65
          … wie ist das also gemeint mit vergleichbaren Systemen?
          Technisch Vergleichbar wäre schon der EventCon wie vorher Marcel Court beschrieben hatte.

          Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Flexibles Patchkabel Neutrik OpticalCon › Production Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: