Produkt: Download: Auto Shanghai
Download: Auto Shanghai
Das Sonderheft zur Auto Shanghai als kostenloser Download.

Tour-Marathon für Gunther Hecker: 5 × Cue Design auf Tour

BAP 40 Jahre

Für die Konzertreihe zum vierzigsten Bandjubiläum schuf Cue Design eine acht Meter hohe und zwanzig Meter breite Rückwand aus Würfelelementen. Die einzelnen Würfel ragten in unterschiedlicher Tiefe aus der Wand heraus und bildeten in der Gesamtheit eine einzig – artige Projektionsfläche für das reichhaltig vorhandene Bewegtbildmaterial. Solch reichhaltiges Material war auch wichtig, denn BAPGründer und Sänger Wolfgang Niedecken ist bekannt dafür, dass er sehr lange Konzerte spielt.

BAP Berlin
BAP Berlin (Bild: Andreas Alexander Bohlender)

Die Wandkonstruktion wirkte dabei imposant und gleichzeitig simpel. Der weiße Stoff der Würfel war mit schwarzer Gaze überzogen, was zu einem grauen Gesamteindruck führte. Mit kaltweißem Licht beleuchtet, wirkte das Gebilde wie eine echte Betonwand, auf die es sich aber hervorragend projizieren ließ. „Von der Grundoptik schuf dies zunächst keine helle Bühne, doch die Projektion wirkte dafür umso dynamischer, da der weiße Stoff unter der Gaze das Licht sehr gut reflektierte“, resümierte Gunther Hecker im Rückblick. Diese Konstruktion bzw. Technik hatten Peter Seifert und Gunther Hecker bereits in einer ähnlichen Form bei einer vorherigen BAP-Produktion erfolgreich erprobt und für diese Tour nochmals weiterentwickelt. Eine LED-Wand oder eine riesige Projektion auf einem ebenen Untergrund wollte man auf keinen Fall inszenieren.

Anzeige

Crew BAP
Lichtdesign: Peter Seifert
Set-Design: Peter Seifert / Gunther Hecker
Operator: Peter Seifert
Visuals: Franz Schlechter
Medienserver/Video: Max Obermayer
Rigging: Lars Bender
Bildmischer, Video: Florian Stehle
Deko: Mario Volk
Licht-Crew: Thomas Dossmann

Produkt: Download: Auto Shanghai
Download: Auto Shanghai
Das Sonderheft zur Auto Shanghai als kostenloser Download.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.